Seamstresses at the Atelier Paquin, Paris by Isaac Israels
Scroll to zoom, click for slideshow

Seamstresses at the Atelier Paquin, Paris 1903 - 1905

Isaac Israels

PapierPastellKreideBleistift
50 ⨯ 64 cm
€ 97.000

Simonis & Buunk

  • Über Kunstwerk
    Isaac Israels, together with George Hendrik Breitner, was the leading representative of the group of Amsterdam Impressionists. He painted fragments of life he chanced across in the capital’s shopping streets, coffee houses and café-chantants, where busy urban living was played out. In a few apt charcoal lines or quick, spontaneous brushstrokes, with subtle colour accents, he captured everything he saw. Israels also painted beach scenes at Scheveningen and was an adept portrait artist. In 1903 he settled in Paris for several years.
  • Über Künstler
    Isaac Israels wurde 1865 in Amsterdam als Sohn des Malers Jozef Israels geboren. Früh in seinem Leben zog seine Familie nach Den Haag. Während seines Lebens als Künstler tauschte Isaac die graue Palette der Haagse-Schule (die Haager Schule) gegen eine farbenfrohere und lebendigere Palette aus. Israels war mit der Amsterdamer Impressionismus-Bewegung verbunden. Zwischen 1880 und 1882 studierte er an der Royal Academy of Art in Den Haag, wo er George Hendrik Breitner kennenlernte, der ein lebenslanger Freund werden sollte. Er kehrte nach Amsterdam zurück, wo er gebeten wurde, sich dem Kring der Tachtigers (der Gruppe der Achtzig) anzuschließen. Stadtlandschaften mit Amsterdamer und Pariser Straßenleben, modischen Damen, Innenräumen von Cafés und Nähwerkstätten gehören zu seinen beliebtesten Szenen. Er gilt als einer der wichtigsten niederländischen Impressionisten. Isaac Israels starb 1934 in Den Haag.

Sind Sie daran interessiert, dieses Kunstwerk zu kaufen?